Wer wir sind

Der gemeinnützige Verein „Water for All Deutschland e. V.“ wurde im November 2008 von Mitarbeitern des Atlas Copco Konzerns gegründet mit dem Ziel, die Wasserversorgung in bedürftigen Regionen der Welt zu verbessern. Denn immer noch haben 65% der Weltbevölkerung nicht genügend Wasser, 1,2 Milliarden Menschen steht keine Versorgung mit sauberem Trinkwasser zur Verfügung.

Die Initiative „Water for All“ wurde bereits 1984 von Mitarbeitern des Atlas Copco Konzerns in Schweden ins Leben gerufen. Damals wurde der Wiederaufbau nach einem Zusammenbruch der Trinkwasserversorgung in Peru unterstützt. Mittlerweile gibt es in der Gruppe mehr als 50 Initiativen weltweit mit mehr als 5.000 Mitgliedern. Atlas Copco unterstützt dieses Engagement durch eine Verdreifachung der Mitarbeiterspenden.

Download der Präsentation als PDF: Download

Vorstand:

Jochem Kersjes

Vorsitzender

Auch wenn unsere Unterstützung klein erscheinen mag, sie ist sinnvoll und unsere Hilfe kommt an. Natürlich bleibt noch viel zu tun, über die Hälfte der Weltbevölkerung hat nicht annähernd ausreichend Trinkwasser zur Verfügung – und Einflüsse wie Bevölkerungswachstum, Kriege oder der Klimawandel dürften die Ressource Wasser zukünftig weiter verknappen.

Heinz Igel

stellv. Vorsitzender

Sauberes Wasser ist ein Menschenrecht. „Water for All“ hat sich zum Ziel gemacht, hier zu helfen. Deshalb ist das Engagement und die Unterstützung unserer Mitglieder und Förderer sowie der Atlas Copco Gesellschaften so wichtig und lobenswert.

Katrin Kampmann

Schatzmeisterin

Katrin

Niels van Well

Schriftführer

Niels van Well